Arzneimittel: Offenlegung der Umsatzzahlen

Mit immer besseren Arzneimitteln und einem immer größer werdenden Arzneimittelschatz erfahren die Österreicherinnen und Österreicher mehr gesunde Lebensjahre als noch vor 10 Jahren. Auch mit innovativen Arzneimitteln und trotz einer immer älter werdenden Bevölkerung sowie zunehmender chronischer Erkrankungen bleiben die Ausgaben für Arzneimittel über die Krankenkassen moderat.

Die Österreichische Apothekerkammer, die Pharmig und die PHAGO verlautbaren nun jedes Quartal die tatsächlichen Arzneimittekosten, um erstens die Transparenz des Bereiches zu unterstreichen und zweitens, um falschen Prognosen Dritter einen Riegel vorzuschieben. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Arzneimittelausgaben im 1. Halbjahr 2016 um  3,1 Prozent gestiegen. Die heutigen Zahlen  beziehen sich auf die aktuellen Umsätze von 98 Prozent der Apothekenbetriebe.

Mehr Information

 Die Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.