PHAGO gegen Neuregelung der Medikamenten-Preise

PHAGO, der Verband der österreichischen Arzneimittel-Vollgroßhändler, protestiert gegen die vom Nationalrat gestern beschlossene ASVG-Novelle, mit welcher die Medikamenten-Preise neu geregelt werden.

PHAGO-Präsident Dr. Andreas Windischbauer erklärt: „Der Großhandel bevorratet mehr als 50.000 Produkten von 2.000 Lieferanten, damit wir im Notfall binnen zwei Stunden Arzneimittel an jeden Ort in Österreich liefern können. Wir sind somit das Rückgrat der Arzneimittelversorgung. Die Neuregelung der Preise für erstattungsfähige Medikamente bedeutet in der Realität, dass ein derzeit gut funktionierendes Versorgungs-Netz auf Kosten der Patienten gefährdet wird.“

Mehr Information

Die Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.