Medikamente als Mangelware

Immer öfter kommt es zu Lieferschwierigkeiten von Medikamenten. Der Arzneimittelgroßhandel arbeitet daran, dass es nicht zu kritischen Versorgungsengpässen kommt. Die wichtigste Aufgabe des Arzneimittelvollgroßhandels ist die Sicherstellung der Arzneimittelversorgung für Österreich. Dafür bringen die sechs Phago-Betriebe (Verband der österreichischen Arzneimittelvollgroßhändler) benötigte Medikamente
bei Bedarf binnen zwei Stunden in die Apotheken.

Die Großhandels-Betriebe haben eine Lagerkapazität von fast vier Wochen, um Österreich mit Arzneimitteln zu versorgen. Für mehr als ein Drittel aller ausgelieferten Packungen erhält der Großhandel weniger als 40 Cent, um seine Kosten zu decken.

Mehr Information

Die Medieninhalte sind urheberrechtlich geschützt.